Impressum: Witti Tanksanierung, Walter Witti, Höhfeld 1, 97711 Maßbach, Tel. 09735-828840, Tel. 0151 2180 5450, witti-tank@t-online.de, St.-Nr. 205/289/20137, Einzelkaufmann

 

Home / Startseite   ||   Unsere Arbeitsergebnisse   ||   Unsere Preise für Tankinnensanierung   ||   Kundenbewertungen und Kommentare

                 Kontaktformular   |   Haftungsausschluss   |   Widerrufsbelehrungen   |  Allgemeine Geschäftsbedingungen   |   Datenschutzerklärung

 

 

 

 

witti tanksanierung

 

 

 

Das Ziel einer

Tankinnensanierung ...

 

 

 

zurück

 

Das Wesen und der Hauptzweck der Tankinnensanierung liegt vornehmlich in der Reinigung und Entrostung der Tankinnenflächen und aller verbauten Bestandteile im Inneren.

 

Ziel ist es, für den Kraftstoff wieder ein sauberes Vorratsbehältnis, frei von Verunreinigungen und Fremdstoffen, zur Abgabe an die Kraftstoffleitungen, Kraftstoffpumpe, Vergaser oder das Einspritzsystem herzustellen.

 

Dies wird im wesentlichen schon im ersten Stadium der Tankinnensanierung durch chemische Reinigungsprozesse und/oder durch Ausschleifen des Tankinneren im Gleitschleifverfahren erreicht.

 

Bis auf zurückgebliebene, durch vormalige Korrosion entstandene Poren und Alterungserscheinungen ist das Tankinnere danach wieder weitgehend metallisch blank und so zunächst beinahe der Auslieferungszustand in einem Tank wieder hergestellt. In diesem Stadium wäre er grundsätzlich wieder zufriedenstellend einsatzbereit.

 

Im nächsten Bearbeitungsschritt wird das Tankinnere zunächst nochmals einer chemischen Entrostungsbehandlung unterzogen, um evtl. noch vorhandene Korrosionsrückstände im Bereich der Rollnähte, im Inneren mancher Kraftstoff- und Entlüftungsleitungen und anderen, schwer zugänglichen Bereichen zu entfernen. Ein Tank ist im Inneren nach diesen Behandlungen zu etwa 99,5 % frei von Korrosion und Verunreinigungen.

 

Ziel erreicht.

 

 

Ab diesem Stadium ist darüber nachzudenken, wie das Tankinnere temporär vor erneuter Korrosion geschützt werden kann. Übliche Verfahren für Tankbehälter sind heutzutage das Passivieren des Tankinneren mit Ausbilden einer Konversionsschicht und / oder das Abdecken oder Beschichten der Tankinnenflächen.

 

 

Passivieren von Metallen:

 

Passivität liegt dann vor, wenn sich ein Metall in einer korrosionsfördernden Umgebung nicht oder nur langsam auflöst, da es über eine schützende Oxidschicht verfügt. Diese Oxidschicht oder Konversions-schicht besteht i.d.R. aus Eisen(II)-oxid oder Eisen(III)-oxid, wird heutzutage chemisch erzeugt und ist etwa 3 - 5 nm dick. Die Dauer der Schutzwirkung ist von vielen Faktoren wie z.B. der Umgebung, der Metall- Legierung oder dem Kontakt mit Elektrolyten abhängig und kann auch wissenschaftlich nicht in fester Zeitspanne bestimmt werden.

 

 

Abdecken / Beschichten von Metallen:

 

Ein häufig angewandter Schutz von Metallen vor Korrosion ist das Abdecken, z.B. mit Lacken - oder wie in unserem Fall - mit 2K-Epoxydharz-Beschichtung, wodurch sie von ihrer Umwelt abgeschirmt werden. Auch diese Deckschichten stellen keinen ausreichenden Schutz dar, da sie nicht mechanisch stabil sind, kleine Defekte aufweisen können und keine langfristige Barriere für Wasser, Sauerstoff und z.B. Ethanol in höherer Konzentration darstellen.

 

Weitere angewandte Schutzmassnahmen von Metallen vor Korrosion sind das Abdecken z.B. durch Zink, Zinn oder Blei, die aber heutzutage in der Tanksanierung keine Anwendung finden.

 

 

Alle Verfahren zum Korrosionsschutz haben in einem Kraftstofftank Vor- und Nachteile und sind in jedem Fall als temporärer Schutz zu sehen. Wie wir wissen, kann Korrosion an Eisen und niedrig legierten Stählen / Blechen nicht dauerhaft verhindert - sondern allenfalls so lange als möglich verzögert werden.

 

 

Und dafür arbeiten ich mit großer Sorgfalt.

 

Witti Tanksanierung

Walter Witti

 

 

 

zurück

 

 

 


Dieses Dokument und seine Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Verlinkung oder Veröffentlichung der Seite oder einzelner Fotos unter anderer Adresse nur mit ausdrücklicher Genehmigung durch Witti Tanksanierung, Walter Witti, Höhfeld 1, D-97711 Maßbach. Die Fotos dürfen nicht bearbeitet oder verändert werden, der Copyrightverweis darf nicht entfernt werden.